„Großes Kino“

Da wir außer zwei, drei Kinomuffel, auch etliche Cineasten in der Agentur haben, ist eine aktuelle Ausstellung im Kölnischen Stadtmuseum für uns von großem Interesse:

 

„120 Jahre Kinogeschichte in Köln“

 

Die Geschichte der Lichtspielkunst – vom Glamour der 20er Jahre, dem Kino-Boom nach 1945, den Kinoschließungen der 1990er-Jahre und der heutigen Mischung aus Multiplex- und Filmkunstkinos – im gesellschaftlich kulturellen Kontext.

 grosses_kino

Bis November lassen sich die Vergangenheit, sowie die Zukunft des Kinos hier erleben.

Notes of Berlin

Immer wieder zieht es uns in das pulsierende, spannende Berlin.

Dass diese Stadt auch aus einem schier unerschöpflichen Kreativpool schöpft, zeigt nicht zuletzt diese Seite:

www.notesofberlin.com

NOTES OF BERLIN ist eine Hommage an all die Notizen, die Berlin tagtäglich im Stadtbild hinterlässt.

notesofberlin

Sweeten up your life!

Zeitungsmeldung: „Die britische Kingston University fand kürzlich heraus, dass Probanden eine verbesserte Sauerstoffabsorption aufwiesen, nachdem sie täglich 40 Gramm dunkle Schokolade zu sich genommen hatten.“

Now approved: „Happy Efficiency“

Neue Einkaufsliste vor Produktion:

Einkaufsliste

 

 

 

 

 

 

From Monet To Klimt

Multimediale Kunstausstellung

Die multimediale Kunstausstellung erweckt mehr als hundert Meisterwerke von Monet, Van Gogh und Klimt zu neuem Leben. Die Bilder der Künstler wurden von renommierten Grafikexperten aufwendig digitalisiert und mit klassischer Musik unterlegt. Die Neuinszenierung wird auf bis zu 4 Meter hohen Projektionsflächen im Ausstellungsraum präsentiert. Looks nice, sounds nice & auch was für „Kunstmuffel“.

Barthonia Showroom, Vogelsanger Straße 66, 50823 Köln

from-monet-to-klimt_565

 

Mehr..

Léger im Museum

Nachdem der April schon machte, was er wollte, machen wir im Mai, was wir wollen. Das graue Wetter draußen lassen und  im heimischen Museum Farben und Kultur tanken:

Aktuell bis 3. Juli ist die 170 Werke umfassende Ausstellung „Fernand Léger – Malerei im Raum“ des Multitalents und Zeitgenossen Picassos und Braques im Kölner Museum Ludwig zu bewundern.

Schwerpunkt sind großformatige Wandgemälde, wie „Le Transport des Forces“ (Kraftübertragung), das dank unseres Kunden DS AUTOMOBILES erstmalig auf die Reise geschickt werden konnte.

 

Mehr Infos unter:

http://www.museum-ludwig.de/de/ausstellungen/fernand-leger-malerei-im-raum.html

Leger1 Leger2

Foto: Rheinisches Bildarchiv, Köln / Britta Schlier © VG Bild-Kunst, Bonn 2016

Frühlingsstimmung bei der [mu:d]

Nachhaltig und gut gelaunt geht’s zur und an die Arbeit..

Blogpost_Bike_17.04.15

Die 10 wichtigsten Trends der imm Cologne

1. German Gemütlichkeit – Accessoires schaffen Ambiente.

1

 

1a

 

2. Black – schwarz und Abstufungen von schwarz sind in, glänzend oder matt.

black

Bildquelle:  http://minotti.com

 

3. Private Office – kleinste Ecken werden für das Private Office genutzt – der Sekretär feiert den Wiedereinzug.

3

 

4. Back to Tangibles – „Run“ auf Prototypen, Qualität, Einzelstücke, Retro, Klassiker – Gegentrend zur Digitalisierung.

4

 

5. Bad wird Zimmer – das Bad ist nicht mehr nur ein einfacher Funktionsraum.

5

 

6. Digital Comfort – alles wird per App gesteuert.

Siemens_iQ700 Backofen und Geschirrspüler_connectivity_3

Bildquelle: http://moebelindustrie.de

 

7. Metalle, vor allem Kupfer!

7

 

8. Das Wohnen wird bunt – Signalfarben und Tapeten.

8

 

9. Upcycling – scheinbar nutzlose Materialien werden zu Möbeln verarbeitet.

9

 

10. Holz.

IMG_2615

Happy [mu:d] Year

Auf einen guten Start in das neue Jahr – die [mu:d] freut sich schon auf die neuesten Trends!

Blogbild_Passagen

[mu:d]@Ai Weiwei „Evidence“ Ausstellung

Polarisierende Protestkunst – der Spiegel einer Seele voll unbedingten Willens zur Freiheit. Exponate des Konzeptkünstlers Ai Weiwei sind derzeit in der weltweit größten Werkschau zu sehen. Einmal Hauptstadt und zurück. Installationen voller Reiz zur Auseinandersetzung. Sich verschließen ist unmöglich. Ai Weiwei zeigt, wie ein Einziger dem unmenschlichen und repressiven System die Stirn bietet, sich nicht brechen lässt und beweist, dass man aufbegehren kann. Ästhetische Mahnmale sehen und verinnerlichen.

Bis 7. Juli 2014 im Berliner Martin-Gropius-Bau

Mehr Infos hier

ai_weiwei13

 

ai_weiwei3

 

ai_weiwei14

 

ai_weiwei10

 

 

 

[mu:d]@Hans Arp Museum

Ein Tipp für alle Kunst- und Architekturinteressierten: Im Hans Arp Museum, Bahnhof Rolandseck werden erstmalig in Europa Skulpturen der US-Amerikanerin Tara Donovan gezeigt. Die in den USA äußerst erfolgreiche Künstlerin verwandelt mit 21 raumgreifenden Skulpturen und groß angelegten Wandarbeiten die Ausstellungsetage im Richard Meier-Bau in einen »Makrokosmos«.

Im Rahmen einer sehr persönlichen und informativen Führung durch die Kuratorin Jutta Mattern wurde uns die Ausstellung näher gebracht.

Unser Fazit: absolut sehenswert!

Bis 9. März 2014 lassen sich die Installationen noch bewundern.

 

TaraDonovan2

 

TaraDonovan1

Mehr Info hier